Auch die Sonne ist weg,
Es ist dunkel und einsam,
In der Seele ein Leck,
Und ich bin nicht mehr sparsam.

Ich verschenke mich gern,
Ich verliere die Fassung,
Du bist nach wie vor fern,
Ich versuch`s Dich zu hassen.

Doch das ist nicht so leicht,
Hab` dafuer keine Kraft mehr,
Bin geschlagen und weich,
Das Hirn tot und das Herz leer.

Meine Liebe ist alt,
Ist so alt wie die Ferne,
Deine Haende sind kalt,
Wie das Licht toter Sterne.

Ich bezahle den Preis
Fuer die Liebe zum Henker,
Ich werd` selber zum Eis,
In mir schneit`s immer staerker...
 
 

28.02.2002