Nein, sag mir nichts von Sehnsucht und von Liebe,
Du weisst gar nicht, was die Gefuehle sind,
Denn alles, was Du hast, ist nur ein Fieber,
Das wird verweht wie Bluetenstaub vom Wind.

Erspar mir bitte alle Deine Worte,
Sag nichts, zumindest heute, hier und jetzt,
Ich kenn` so viele Jungs von Deiner Sorte,
Und denen traue ich zu aller letzt.

Sei einfach nur ganz zaertlich und gefuehlsvoll,
Was Du, ich weiss`s genau, so prima kannst,
Befreie mich von Kaelte auf dem Nordpol,
Wohin Du mich mit Deinem Wort verbannst.

Ich sag` Dir nichts von Deinen schoenen Augen,
Sag nichts davon, dass mein Herz fast ausflippt,
Ich sage nichts, weil Worte hier nichts taugen,
Ich fasse`s nicht - bin so in Dich verliebt.

Sei bitte still und lass es mich geniessen,
Lass Deine Naehe spueren, ohne Angst,
Ich glaub fest - die Zeit laesst`s und noch wissen,
Ob ich Dich lieb` und ob Du lieben kannst...
 
 

25.04.2002